Eine neue Entwicklungsstrategie für den Spessart Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die neuen Rahmenbedingungen für die LEADER-Förderung in unserer Region erarbeiten!

Der Spessart ist bereits seit dem Jahr 2014 eine der heute 68 LEADER-Regionen im Freistaat Bayern. Durch das LEADER in Bayern werden Projekte für die Stärkung und Entwicklung des ländlichen Raumes gefördert. Mit einer neuen Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) wollen wir uns für die kommende Förderperiode 2023-2027 wieder als LEADER-Region bewerben. Gemeinsam mit der CIMA Beratung + Management GmbH haben wir, die LAG Spessart, uns auf den Weg gemacht, bis Juni 2022 die neue LES zu erarbeiten. 

Welche Themen für den Spessart in Zukunft wichtig sind und welche Arten von Projekten Förderung erhalten können, soll gemeinsam mit den Menschen vor Ort, aber auch mit Vertreter*innen von Organisationen, Unternehmen und Vereinen ermittelt werden. Sie sind es, die wissen, was die Region und die Menschen vor Ort benötigen. 

Informieren Sie sich auf dieser Website über die Details der LES-Erarbeitung und wie SIE sich einbringen können. Wir freuen uns auf Ihre Meinung und Ihre Ideen!

Herzlichst,
Ihre LAG Spessart + cima

Prozessablauf

Welchen Zeitrahmen verfolgt der Prozess und wie sehen die Beteiligungsmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger aus? Erfahren Sie hier, wie Sie sich aktiv in den Prozess mit einbringen können!

Prozessablauf

Aktuelles Neuigkeiten

Wir starten mit der Fortschreibung unserer Lokalen Entwicklungsstrategie! Um möglichst viel über die Region zu erfahren, brauchen wir Ihre Unterstützung: teilen Sie uns die Stärken, Schwächen und Projektideen, die Sie für die Ortsentwicklung haben, in der Wikimap mit! 

WikiMap - der Spessart von Oben

Mit einem Klick gelangen Sie zur der WikiMap.

Ablauf & Termine

Was? Wann? Wie? Warum? Wo? Antworten zu diesen Fragen sind nur einen Klick entfernt.

Fragen? Fragen!

In einem nächsten Schritt wird es darum gehen, auf Grundlage dieser Ergebnisse und Datenanalyse eine Lokale Entwicklungsstrategie für den Spessart zu erarbeiten. Zusätzlich wird es Digitale Bürgerwerkstätten und Expertenworkshops geben. Hierzu wird rechtzeitig über unterschiedliche Kanäle informiert.